Das Esslinger Stadtrecht wird erstmals in einer Schenkungsurkunde von Weinbergen in Mettingen an das Kloster Salem genannt.