Das Esslinger Bilderbuch

Willkommen in Esslingen am Neckar

Esslingen am Neckar ist ein Kleinod unter den deutschen Städten. Entdecken Sie eine mittelalterliche Altstadt mit Kirchen, Türmen, der Esslinger Burg und wunderschönen Fachwerkhäusern.

Esslingen blickt auf eine lange Geschichte. Es gibt Siedlungsspuren, die bis 1000 Jahre vor Christus reichen! In der Römerzeit stand zum Beispiel in Oberesslingen ein römischer Gutshof, und seit 777 ist Esslingen urkundlich bekannt. Lange Zeit war Esslingen auch ein bekannter Pilgerort, nachdem die Gebeine des heiligen Vitalis von Italien nach Esslingen überführt wurden. Esslingen war Münzprägestätte und unter den Staufern eine stolze Reichsstadt. In der ganzen Altstadt finden Sie einmalige Zeugnisse dieser langen Geschichte. Im Esslinger Bilderbuch zeigen wir Ihnen die schönsten Plätze, versteckte Details und machen hoffentlich Lust auf einen Besuch in dieser wunderschönen Stadt am Neckar.

Kirchen

In der Esslinger Altstadt finden Sie vier außergewöhnliche Kirchen aus dem Mittelalter: Die Stadtkirche mit den beiden mächtigen Türmen, die Frauenkirche mit einmaligen Fenstern, das Münster St. Paul (die älteste vollständig erhaltene Dominikanerkirche in Deutschland) und die evangelische Franziskanerkirche St. Georg (“Hintere Kirche”)

Pfleghöfe

Als Pfleghof wurde im Mittelalter ein Wirtschaftshof eines Klosters (oder Domkapitels) bezeichnet.

In Esslingen sind noch neun Pfleghöfe erhalten. Die Pfleghöfe waren keine Spitäler (wie der Name vermuten lässt), sondern Filialen von auswärtigen Klöstern, die Besitz in Esslingen hatten. Der wichtigste Besitz der Klöster in Esslingen waren die Weinberge. Die Klöster waren stets bestrebt in der Esslinger Gegend, die für den Weinbau berühmt war, Weingüter zu erwerben und auch zu erben. Der Wein war nötig für den Gottesdienst und vor allem für die Verpflegung der Mönche, denn er war in jenen Zeiten das übliche Getränk.

Die Pfleghöfe in Esslingen sind ein noch heute sichtbares Zeichen der ruhmreichen Vergangenheit der wohlhabenden Reichsstadt und zeigen die enorme Bedeutung von Klöstern und Geistlichkeit.

Mehr Infos zum Thema Pfleghöfe auch hier:

https://www.esslingen-marketing.de/kloester-pfleghoefe

Die vorhanden Pfleghöfe in Esslingen

Stadtbefestigung

1220 bekam Esslingen eine Befestigungsanlage, die zunächst das Stadtgebiet mit dem Markt umschloss. Gegen 1330 galt die Stadt nach mehreren Erweiterungen der Befestigung mit 28 Toren und 50 Türmen als uneinnehmbar. Von der Stadtbefestigung steht heute noch die Esslinger Burg und sowie die Türme Schelztor, Wolfstor und Pliensauturm.